Objekt-Metadaten
DNA-Rekombination in Pflanzen durch funktionelle Rekombinaseaktivierung

Autor/en :Biernacki, Stephanie
Mentor :PD Dr. Klaus Düring
Institut / Verlag :Fachbereich 4 (ohne Zuordnung)
Fakultät :04 - Biowissenschaften und Psychologie
Datum :Verteidigt am :11.07.2003,Eingereicht am :25.08.2003
 
Dokumente :
Dataobject from DocPortal_document_00001483
Document.pdf ( 25259  kB)    ZIP generieren   Details >>
 
Sprache :deutsch
Kurzfassung :Für die Entfernung von Markergenen aus transgenen Pflanzen wurde ein auf dem FLP/FRT-System aus S. cerevisiae basierendes System getestet. Die Aktivität der Rekombinase wurde hierbei über die Fusion mit der Liganden-Bindungs-Domäne (LBD) von Steroidrezeptoren direkt reguliert. Dieses System wurde bisher noch nicht in pflanzlichen Organismen getestet. Mittels transienter Inokulationsversuche konnte in N. benthamiana gezeigt werden, dass eine Regulation der FLP-Rekombinase auf Proteinebene über die Fusion des Proteins mit der LBD eines Steroidrezeptors auch in Pflanzen möglich ist. Durch die Fusion der FLP-Rekombinase mit verschiedenen LBDs sollte der in Pflanzen am besten geeignete Steroidrezeptor identifiziert werden. Hierbei konnte gezeigt werden, dass die LBD des Glucocorticoidrezeptors die beste Effizienz aufweist. Um das System auch für Mehrfachtransformationen einsetzen zu können, wurden FRTsite-Mutanten in verschiedenen Kombinationen in transienten Tests analysiert. Zusätzlich zur Wildtyp-FRTsite konnten zwei Mutanten identifiziert werden, die weder miteinander noch mit der Wildtyp-FRTsite rekombinieren und ähnlich gute Rekombinationseffizienzen wir der Wildtyp aufweisen. Dadurch ist es möglich, bis zu drei aufeinander folgende Mehrfachtransformationen inkl. anschließender Rekombination durchzuführen.
Sachgebiet :570 Biowissenschaften; Biologie
Typ :Dissertation
Format :Text/Dokument
 
URN:NBN :urn:nbn:de:gbv:084-4835
Zitierfähige URL :http://www.digibib.tu-bs.de/?docid=00001483